Rügen 2021 (9. Tag): Glowe – Schaabe – Wiek

Rügen

Datum: 23.08.2021

Autofahrt via Glowe an die Schaabe (Strandspaziergang), von dort aus nach Wiek und mit den Rädern zur Wittower Fähre und wieder zurück. Danach mit dem Auto zum Johann-Jacob-Grümbke-Aussichtsturm auf dem Hoch Hilgor
.

Fahrradstrecke:
19 KM

Die Schaabe bietet einen wunderbaren Strand. Wir finden einen ordentlichen Parkplatz um etwa 10:30.

Zwei Stunden später, nach unserer Rückkehr, ist nicht nur der Parkplatz belegt, sondern auch der Seitenstreifen an der Straße wird zum Parken genutzt.

Der Strandspaziergang mit den Füßen in der kühlen Ostsee ist wunderbar, es hat auch etwas Brandung.

Von der Schaabe fahren wir in den Ort Wiek, der irgendwie an diesem Montag verschlafen wirkt. In der Hafengaststätte gibt es eine eher bescheidene Auswahl – Bockwurst und Sanddorn-Weizenbier. Wir sitzen draußen und dürfen zwei in die Jahre gekommenen Bikern lauschen, was allerdings höchstinteressant und amüsant ist.

Mit den Rädern geht es dann zur Wittower Fähre. Auch dort kehren wir ein. Ich gönne mir einen Kirschstreusel mit Eis und Sahne. Der Cappuccino ist vorzüglich, mit Abstand der beste, den ich auf Rügen serviert bisher serviert bekam.

Nach der Rückankunft in Wiek verladen wir die Räder und fahren mit dem Auto zur Fähre, setzen über und weiter geht es in Richtung Neuenburg zum Johann-Jacob-Grümbke-Aussichtsturm. Dieser ist aufgrund einer Straßenbaustelle nicht ganz so leicht zu erreichen.

Uschi ist eine versierte und zugleich vorsichtige Fahrerin und meistert die äußerst holprige Strecke. Der Besuch des Aussichtsturmes lohnt sich wirklich. Volker hatte uns morgens via what’s app den Besuch ans Herz gelegt. Die Aussicht ist toll, das Licht am frühen Abend ebenso.

Über Wege, die kaum als Straße zu bezeichnen sind, fahren wir fast 45 Minuten in unser Quartier in Sassnitz zurück.

Wir erlebten wiederum einen schönen Tag bei bestem Spätsommerwetter.



Neueste Beiträge

Mein Tagebuch in Bildern (20.02.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (20.02.2024)

Durch die, vor einigen Tagen beschriebene, Sanierungsmaßnahme im Hause der Regierung von Unterfranken und das damit einhergehende organisierte Ausweichen der Herren auf diverse Damentoiletten, ergeben sich ganz neue Perspektiven … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (19.02.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (19.02.2024)

Der Winter ist noch nicht vorbei, auch wenn sich schon einige warme Tage im Februar untermischen. Deshalb haben wir zumindest abends unseren Kaminofen an, am Wochenende wird er natürlich den … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (18.02.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (18.02.2024)

Schönen Erlebnissen schließt sich bei mir fast immer die Verarbeitung derselben an. Für mich bedeutet das regelmäßig das Verfassen kleinerer Textbeiträge sowie die Bildauswahl und Bildbearbeitung … Weiterlesen 

error: Content is protected !!