World Press Photo 2023 in Kitzingen [Ausstellung] (03.03.2024)

World Press Photo 2023

Datum: 03.03.2024
Kamera: iPhone 12

Gerade sind wir beide aus dem Urlaub zurückgekehrt. Nach dem Mittagessen schlägt meine Frau den Besuch der diesjährigen World Press Photo Ausstellung 2023 in Kitzingen vor. Ich zögere kurz, würde aber andernfalls den Sonntag ausschließlich daheim verbringen, ohne das heutige Frühlingswetter zu genießen.

Genießesser:innen gibt es Kitzingen tatsächlich mehr als ausreichend. Menschenschlangen vor den Eisdielen und auch die Außenbereiche der Cafés sind gut besetzt. Wir parken am Main und schlendern zum Rathaus.

Die World Press Photo Ausstellung 2023 , die nun das zweite Wochenende läuft, ist erwartungsgemäß ebenfalls gut besucht.

Als einen gewissen thematischen Schwerpunkt kann man in diesem Jahr alles, was mit Umwelt zu tun hat, ausmachen. Auch die Unterdrückung von Menschen, wie der russische Krieg gegen die Ukraine, ist ein Thema, das ebenfalls mit ergreifenden Fotos vertreten ist.


Einige Impressionen von der World Press Photo Ausstellung 2023

20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 2 - Gerald Langer

Neue Hauptstadt

Ausgebeutete Arbeiter verfugen Pflastersteine am Arc de Triomphe in Ägyptens neu geplanter Hauptstadt. Hier setzt sich Präsident Abd al-Fattah as-Sisi sicherlich ein Denkmal, wenngleich das von Umwelteverschmutzung geplagte Cairo gesunde Wachstumsgrenzen geraten längst überschritten hat. Das ist jedenfalls keine zeitgemäße Architektursprache.

Foto: © Nick Hannes


20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 3 - Gerald Langer

Der Weg zur Klimaneutralität

Menschen schwimmen in Amager Strand (Dänemark) in der Ostsee, ganz in der Nähe des Windparks Middelgrunden.

Foto: © Simone Tramonte


20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 5 - Gerald Langer

Schwaches Licht in unvollendeten Gebäuden

In China hat die Immobilienkrise vor allem auch kleinere Investoren und Wohnraumsuchende getroffen. Hier Fotografien unvollendeter Gebäude, von schwach illuminierten Bauruinen, im Detail.

Foto: © Weimin Chu


20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 10 - Gerald Langer

Schönes Gift

Die in der EU, USA und China verbotenen Agrarchemikalien werden nach wie vor von den Unternehmen in Billiglohnländer verkauft und können dort die Menschen, die mit ihnen in Berührung kommen, nachhaltig schädigen.

Foto: © Christopher Rogel Blanquet


20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 12 - Gerald Langer

Der sterbende Fluss

Der sterbende Colorado River in Arizona führt zu sterbenden Bienenstöcken. Die Imker stellen deshalb Wasserwannen für die Bienen auf.

Foto: © Jonas Kakó


20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 14 - Gerald Langer

Das große Vergessen

Demenz ist nicht nur ein Thema der Industrienationen, sondern auch eines in Afrika. Hier werden die betroffenen Frauen allerdings häufig wie Hexen behandelt.

Foto: © Lee-Ann Olgawe


20240303 World Press Photo 2023 Kitzingen iPhone 12 © Gerald Langer 20 - Gerald Langer

Luftangriff auf Geburtsklinik in Mariupol (Ukraine)

Eine Schwangere wird bei einem russischen Luftangriff lebensgefährlich verletzt. Ihr Kind wird tot geboren, kurz nach dieser Rettungsaktion stirbt auch sie.

Foto: © Evgeniy Maloletka


Einige Daten zur World Press Photo Ausstellung 2023

Von Samstag, 24. Februar, bis einschließlich Montag, 1. April, sind alle prämierten Bilder des Jahres 2023 in der Rathaushalle zu sehen. Damit ist die Ausstellung auch über die kompletten Osterfeiertage zu sehen. Erfahrungsgemäß kommen an den Sonn- und Feiertagen besonders viele Neugierige. Es wird daher empfohlen, wenn möglich, die Werktage zu nutzen.

Die Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr, donnerstags und sonntags von 10 bis 20 Uhr. Das Ganze – wie jedes Jahr – bei freiem Eintritt.

Mehr als 120 sehenswerte Bilder werden in der Rathaushalle präsentiert. Dank einer neuen Beleuchtungstechnik sind sie noch besser ausgeleuchtet als bisher. 

Die World-Press-Association in Amsterdam hat den Wettbewerb auch 2023 nach geografischen Gesichtspunkten unterteilt. Und so bietet ein Rundgang durch die Rathaushalle auch heuer wieder einen intensiven Einblick in bekannte Krisenregionen, aber auch abgelegene Winkel dieser Erde.

Prämierte Bilder aus sechs unterschiedlichen Regionen sind zu sehen: Afrika, Asien, Europa, Nord- und Mittelamerika, Südamerika sowie Südostasien und Ozeanien. Pro Region wurden Bilder in den Kategorien Einzelfotos, Fotoserien, Langfristige Projekte bzw. Offenes Format ausgezeichnet.

Das Ziel der Verantwortlichen von World Press: Einen diverseren und inklusiveren Fotojournalismus fördern und auch denjenigen Fotografen eine Chance zu geben, die nicht für die weltweit führenden Agenturen arbeiten.

Das Ausstellungskonzept wird in diesem Jahr mit einer Neuheit bereichert: Pro Region gibt es eine zusätzliche Kategorie mit dem Titel „Lobende Erwähnung“.

Quelle: https://www.stadt-kitzingen.de/kultur/world-press-photo-kitzingen/


World Press Photo 2022


Neueste Beiträge

Mein Tagebuch in Bildern (11.07.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (11.07.2024)

Heute wähle ich einmal eine andere Route für die Fahrt mit dem Dienstrad vom Peterplatz in Würzburg zum Staatlichen Bauamt … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (10.07.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (10.07.2024)

In dieser Woche nehme ich einige Außentermine wahr. Der Weg mit dem Dienstrad führt vorbei am Kiliani-Volksfest … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (09.07.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (09.07.2024)

Es tut mir gut, heute Abend einfach mal wieder daheim zu sein. Digitales Aufräumen ist angesagt und natürlich auch die Fertigstellung des letzten Konzertberichtes … Weiterlesen 

error: Content is protected !!