Barcelona – Olympiagelände

Bericht mit Bildergalerie . Architektur

Barcelona – Olympia
Spaziergang über das Olympiagelände am 26. Mai 2010

Das Gelände ist auf dem Berg Montjuïc für die Olympischen Spiele 1936 angelegt worden. Diese fanden bekanntlich dann in Berlin statt. 1992 konnte sich Barcelona zuletzt als Olympiastadt präsentieren. Einige angesagte Architekten übernahmen das Facelifting. Am markantesten ist der Funkmast von Santiago Calatrava, der allerdings auch schon seit 1993 außer Betrieb ist. Die Skulptur solle einen sich verneigenden Athleten beim Empfang seiner Medaille darstellen.

Arata Isozaki (Halle für Ballsportarten) und Vittorio Gregotti (Stadion) haben hier ebenfalls Spuren hinterlassen.

error: Content is protected !!