Fünf-Seidla-Steig 2023 (Reise)

Fünf-Seidla-Steig

Datum: 12.05.2023
Kamera: iPhone12


Wieder einmal …….

Die Zeit schreitet voran, flugs ist wieder ein Jahr vergangen.

Ehemalige Kollegen des legendären Universitätsbauamtes Würzburg finden erneut in Igensdorf zusammen. Die unterfränkische Delegation wird ergänzt um einen Kollegen, den es seit einigen Jahren ans Ministerium in die Landeshauptstadt verschlagen hat.

Langsam wächst unter den Teilnehmern auch die Zahl der Pensionäre.

Danke an Birgit und Dieter, dass Sie uns wieder so herzlich aufgenommen und über alle Maßen hinweg derart üppig und supergut bewirtet haben.

Den Fußmarsch über den Fünf-Seidla-Steig nach dem extrem genüßlichen und gehaltvollen Frühstück stecke ich für meine konditionellen Verhältnisse erstaunlich gut weg.

Gegen 18:30 sind wir wieder bei den Gastgebern angekommen und werden mit fantastischem Rehrücken belohnt.

Zur Hin- und Rückreise sind wir von Würzburg aus kommend mit den Regionalbahnen der Deutschen Bahn unterwegs. Ich habe mir für den Mai das Deutschlandticket gegönnt.

Reisen mit dem Deutschlandticket: Ein kleiner Exkurs – „Sometimes strange things happen“

Ich nutze dieses Ticket schon am frühen Morgen.

Mit dem Bus geht es von Kürnach/ Kräuterwiese um 6:02 via Estenfeld in Richtung Hauptbahnhof Würzburg. Der Bus soll um 6:31 am Busbahnhof in Würzburg ankommen. Tatsächlich kommt er – der Fahrer scheint alle Zeit der Welt zu haben – um 6:33 an. Die Regiobahn steht bis 6:36 auf Bahngleis 5 zur Weiterfahrt nach Nürnberg bereit. Für mich bedeutet das einen Sprint zum Zug. Ich habe den Regiozug tatsächlich rechtzeitig erreicht!

Im Zug angekommen treffe ich die lieben Kollegen Helmut und Holger und kann erst einmal durchatmen. Das ist auch notwendig, wollen wir doch wieder einmal den Fünf-Seidla-Steig erklimmen.

Schnitt!

Die Rückfahrt ab Igensdorf um 19:43 verläuft absolut problemlos bis Nürnberg. Dort angekommen entscheiden wir uns für den RE 10 ab 21:05 in Richtung Würzburg.

Während der Wartezeit passiert uns eine krakelnde Gruppe junger Leute. Was für ein Volk ist am Freitagabend hier unterwegs? Man kann nur noch den Kopf schütteln und sich dabei auch ein bisschen fremdschämen.

Leider gibt es zudem sich widersprechende Hinweise am Bahnsteig auf den Infotafeln und bei den Durchsagen. Wir wechseln infolgedessen von Bahnsteig 17 zu Bahnsteig 18 und anschließend, als der RE 10 einfährt, das Abfahrtgleis feststeht, wieder auf Bahnsteig 17. Um 22:19 kommen wir pünktlich am Würzburger Hauptbahnhof an. Danke Deutsche Bahn!

Ich laufe weiter zum Bussteig, um mit dem Bus 430 nach Kürnach zu fahren. Planmäßige Abfahrt 22:30.

Um 22:34 kommt der Bus ohne Fahrgäste endlich am Bussteig an. Der Fahrer läuft – bei noch geschlossener Tür – den Bus innen ab, öffnet dann und weist jeden Fahrgast unmissverständlich darauf hin, er möge sich die Schuhe am bereitgestellten Fußabstreifer, einem am Boden liegenden gefalteten Handtuch o.ä., abputzen. Okay! Immerhin, der Fußboden des Busses ist wirklich sauber.

Gegen 22:37 startet der Bus mit gehöriger Verspätung. Ich sitze ziemlich weit vorne und höre mir damit zwangsläufig auf der Fahrt nach Kürnach laute türkische Folklore aus dem Radio des Busfahreres an. Eigentlich will ich nach Kürnach und nicht nach Istanbul.

Sorry, diese Fahrt war mindestens genauso nervtötend wie eine Busfahrt bei Bayerischer Volksmusik.

Radiohören in öffentlichen Bussen gehört grundsätzlich untersagt, zumindest in dieser Laustärke.

Vielleicht müssen wir uns demnächst bei Betreten eines Linienbusses die Schuhe ausziehen?

Toleranz ist manchmal ganz schön anstrengend!


Fünf-Seidla-Steig: Fotografische Impressionen


Neueste Beiträge

Mein Tagebuch in Bildern (11.06.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (11.06.2024)

Heute habe ich meine vorläufig letzte Anwendung in Sachen Krankengymnastik. Ich bin auf einem guten Weg, muss allerdings deutlich mehr als bisher auf bewusstes Bewegen achten … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (10.06.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (10.06.2024)

Tagsüber Homeoffice, am Abend radle ich nach längerer Zeit mal wieder zum Friedhof. Die beiden Familiengräber können etwas Wasser aus der Gießkanne vertragen … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (09.06.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (09.06.2024)

Heute ist Europawahl in Deutschland. Ich bin wieder Wahlhelfer in unserer Gemeinde Kürnach. Wir bearbeiten einen Briefwahlbezirk … Weiterlesen 

error: Content is protected !!