Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum Berlin (2011)

Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum


Besuch am 1. März 2011
Architekt:
Max Dudler
Reisebericht

Diese Bibliothek, nach den Brüdern Grimm benannt, darf als monströs bezeichnet werden. Für den Nicht-Berliner liegt sie etwas im Verborgenen – Adresse: Geschwister-Scholl-Straße 3.

Das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum Berlin vereint große Buchbestände der Humboldt-Universität und den sogenannten CMS, den Computer- und Medienservice der Universität.

Der zentrale, abgetreppte innere Lesebereich bildet das Herzstück der Anlage, die vom schweizerischen ehemaligen Unger’s Schüler Max Dudler geplant wurde.

Der Rhythmus der Fassade, aber eben auch der Konstruktion, wird bestimmt vom Achsmass der Bücherregale der Freihandbibliothek. Die meisten Kritiker, Architektenlobby und Natursteinverbände dekorierten das Gebäude, die Nutzer stellten hingegen einige funktionale Mängel fest.

Die Fassadengliederung ist auf jeden Fall deutlich spannungsreicher als mancher vom Quadrat geprägter Bau von O. M. Ungers.



Neueste Beiträge

Michael Wesely. Berlin 1860 – 2023 (Ausstellung)

Michael Wesely. Berlin 1860 – 2023 (Ausstellung)

© Michael Wesely mit Hein Gorny: Alexanderplatz, Berlin 1946/2023, © VG Bild-Kunst, Bonn 2024. Wie lässt sich die räumliche und architektonische Entwicklungsdynamik einer Stadt fotografisch visualisieren? Wie kann Fotografie überhaupt … Weiterlesen 
Mein Tagebuch in Bildern (21.05.2024)

Mein Tagebuch in Bildern (21.05.2024)

Wieder im Amt bei der Regierung von Unterfranken, entdecke ich auf dem Flur ein Stillleben mit leeren Flaschen … Weiterlesen 
Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl | Passage (Ausstellung)

Jakob Lena Knebl & Ashley Hans Scheirl | Passage (Ausstellung)

Jakob Lena Knebl (*1970, Baden) und Ashley Hans Scheirl (*1956, Salzburg) zählen zu den schillerndsten Persönlichkeiten der internationalen Gegenwartskunst. Ihr Werke wurden auf großen Kunstschauen wie der Venedig Biennale und … Weiterlesen 

error: Content is protected !!