München – ein runder Geburtstag führt uns in die Landeshauptstadt (20.03.2022)

Kurzbericht und Bildergalerie


Unsere Tochter wird 30, Grund genug, um nach einiger Zeit wieder einmal nach München zu fahren.

Uschi fährt, Christoph und ich dürfen Beifahrer sein. Am Freitagabend hat Julia für uns einen Tisch im Nana reserviert. Mit der Straßenbahn, dann die letzten Meter zu Fuß, steuern wir das Lokal an, essen gut und wagen dann einen etwa halbstündigen Verdauungsspaziergang zurück.

Am iPhone hatte mir Julia den „Schrittzähler“ in der Health App aktiviert. Vielleicht entwickele ich nun ja doch langfristig ein bisschen mehr Ehrgeiz in Sachen Bewegung.

Wir sitzen anschließend noch etwas mit dem Geburtstagskind zusammen und begeben uns danach ins nahegelegene Hotel.

Am nächsten Morgen wieder einmal ein Frühstück in der Bäckerei Cafe Sonnenback, ein Mikrokosmos, vor allem, wenn man drinnen einen Platz ergattert. Ja, es geht wieder los, z. B. der Run auf’s Klopapier.

Nach dem Frühstück machen wir mit Christoph einen Spaziergang durch Giesing an die Isar und von dort aus via Ostfriedhof München – Besuch des prominent gelegenen Grabmals von Rudolph Mooshammer – zum Geburtstagskind.

Nach und nach trudeln die Gäste ein. Hoffentlich bleiben wir alle schön negativ! Wenn man sich in der Runde umsieht, merkt am dann doch, dass Mann/Frau alt geworden ist. Deutlich mehr „wir um die 30“ als „wir um die 60“ sind anwesend.

Am Abend räumen wir „Alten“ das Feld für die junge Generation, die bis weit nach Mitternacht durchhält.

Am Sonntagmorgen ein schönes gemeinsames Frühstück mit frischen Brötchen vom „Sonnenback“.

Um 11:30 starten wir nach Hause. Alles Mögliche geht mir nicht erst bei der Rückfahrt durch den Kopf. Denke viel über die letzten 30 Jahre mit unseren Kindern nach, als die Familie mit Eltern/Schwiegereltern, also mit Opas und Omas, noch komplett besetzt war.

Was am Schluß bleibt, sind unsere Erinnerungen, auch Dankbarkeit, dass wir mit unseren Kindern den Lebensweg solange gemeinsam, wenn auch zunehmend und logischerweise mehr und mehr aus der Ferne, gehen konnten.

Wir steht es treffend über einer Tür auf dem Ostfriedhof:

„Die Stätte kennt nicht arm und reich, Tod und Verwesung macht sie gleich“.

Immerhin – die Rolling Stones machen im Rahmen ihrer Tour „Sixty“ am 5.6.2022 Halt im Münchner Olympiastadion. Das sollte Mut machen, wenngleich Gentleman Charlie Watts letztes Jahr verstorben ist.

Die Stunden mit Euch – Christoph, Julia und Uschi – habe ich trotz aller Gedanken, die ich mir gemacht habe, genossen.

© Gerald Langer


Bildergalerie – in München zu Fuß unterwegs


Last Updated on 1. Oktober 2022 by gerald

error: Content is protected !!