Ein Freitagvormittag in Gerolzhofen – Cappuccino und Kundendienst

Ein Freitagvormittag in Gerolzhofen.
Kundendienst für den neuen Roller und ein Cappuccino im Schatten.
Freitag, 27.07.2018


Gerolzhofen – Mein neuer Kymco-Roller braucht den 1.000er Kundendienst. Mit 999 Kilometern Laufleistung schlage ich beim Zweirad-Müller auf. Die Werkstatt in GEO war eine Empfehlung. Ich denke auch eine sehr gute.

Nach 90 Minuten ist der Kundendienst erledigt. Ich habe diese Zeit vor dem Cafe Schönes & Süßes im Schatten verbracht und mir einen großen Cappuccino gegönnt. Als Lektüre dazu den aktuellen Rolling Stone.

Es ist schön, mal einen Freitag frei zu haben, ihn, den Freitag, also beim Wort zu nehmen. Gestern war die Einweihung des neuen Amtsgerichtes in Haßfurt am Main, der Hafensommer Würzburg läuft auch schon seit einer Woche und fordert mich Abend für Abend.

Ich soll den Roller ruhig etwas schärfer fahren, ihn ruhig einmal an die Leistungsgrenze bringen. Er sei noch ein bißchen lahm. So der Rat vom Zweirad-Müller. Er meint den Roller, nicht mich. Also, ich sause dann zurück nach Kürnach. Die Sonne knallt schon wieder erbarmungslos vom Himmel. Wo bleibt nur die Abkühlung?


Gerolzhofen- Impressionen - 27.07.2018 © Gerald Langer
Gerolzhofen- Impressionen – 27.07.2018 © Gerald Langer
Gerolzhofen- Impressionen - 27.07.2018 © Gerald Langer
Gerolzhofen- Impressionen – 27.07.2018 © Gerald Langer

Die Kommentare sind geschlossen